Fashion meets Art – Lucky Strike Designer Award 2012 für Hussein Chalayan

08.11.2012 / Redaktion

Der mit 50.000 Euro dotierte Lucky Strike Designer Award, einer der international bedeutendsten Designerpreise, geht in diesem Jahr an den Londoner Mode- designer und Künstler Hussein Chalayan.

Mit Hussein Chalayan würdigt die Raymond Loewy Foundation, 1991 von British American Tobacco in Hamburg gegründet, „einen genialen Konzeptionisten und Gestalter zwischen den Designwelten. Hussein Chalayan eröffnet mit seinem Werk neue Dimensionen im Modedesign. Sein transdisziplinäres Schaffen zwischen Mode, Kunst, Film und Media ist visionär“, so die Jury der Stiftung. Den Lucky Strike Designer Award erhält Hussein Chalayan am 8. November 2012 im stilwerk in Hamburg.

Hussein Chalayan, geboren in Nikosia, Zypern, beendete 1993 erfolgreich sein Studium am Londoner Central Saint Martins College of Art and Design. Noch während seines Abschlussjahres erlangte er 1993 mit der Kollektion “buried” große Aufmerk- samkeit. Im Jahre 1994 gründete Hussein Chalayan sein eigenes Modelabel und feierte mit seiner ersten offiziellen Show sein London-Debüt. Sein Markenzeichen: Er macht aus seinen Fashionshows konzeptionelle Performances. Seit 2002 präsentiert Chalayan seine international gefeierten Modenschauen in Paris. Seine Kollektionen zeichnen sich durch ein innovatives Design sowie ein elegantes, minimalistisches ästhetisches Konzept aus. 2004 eröffnete Chalayan seinen Flagshipstore in Tokio.

Chalayan ist für seine ausgefallenen Modeentwürfe ebenso bekannt wie für seine Kunst- und Designprojekte. In seinen Arbeiten experimentiert er mit modernsten Materialien, etwa aus der Flugzeugindustrie, und integriert T echnologien wie Motorantriebe, LED-Leuchten oder Laser in seine Entwürfe. Immer wiederkehrende Themen des Wahl-Londoners sind Fragen nach kultureller Identität, Entwurzelung und Migration. Chalayan hält regelmäßig Vorlesungen über sein Werk und hatte Ausstellungen in internationalen Museen wie dem V&A in London, dem Kyoto Costume Institute, dem Musée de la Mode im Pariser Palais du Louvre sowie im Metropolitan Museum of Art und dem Museum of Modern Art in New York. Seit Februar 2008 ist er als Kreativdirektor beim Sportartikelhersteller Puma tätig.
1999 und 2000 wurde Hussein Chalayan zum British Designer of the Year gewählt und 2006 zu Ehren des Geburtstags der britischen Königin mit dem Orden des britischen Empires (MBE) ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet im stilwerk in Hamburg statt. stilwerk, exklusiver Partner des Lucky Strike Designer Award und des Lucky Strike Junior Designer Award 2012, versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 1996 als Plattform für internationales Design. Neben hochwertigem Einrichtungsbedarf, Designprodukten und Lifestyle- Accessoires werden in den vier Dependancen in Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Wien auch kulturelle Veranstaltungen, wechselnde Ausstellungen und Trend-Shows unter einem Dach präsentiert.


Über den Autor


Unter diesem Account bloggt das Team der Raymond Loewy Foundation und unterstützt die Jury, das Kuratorium und Gäste des Blogs bei ihren Beiträgen.

Redaktion

Einen Kommentar hinterlassen